Unsere Schule
Unsere Schule

Schuljahr 2018 / 2019

bald ist es soweit ...

vorlesewettbewerb der klassen 3 und 4

Am Freitag, 14.06.2019, fand der diesjährige Vorlesewettbewerb der Klassen 3 und 4 statt. Dieser stand natürlich ebenfalls unter dem Motto „Schule“. Im Musikraum der Schule traten die besten Leser der jeweiligen Stufen gegeneinander an. Die Jury wählte auch an diesem Tag nach zwei Runden die besten Leser des Jahrgangs und übergaben einen passenden Buchpreis. Herzlichen Glückwunsch an die beiden Gewinner.

 

Weitere Fotos befinden sich auf den Seiten der einzelnen Klassen.

vorlesewettbewerb der klassen 1 und 2

Am Donnerstag, 13.06.2019, fand der diesjährige Vorlesewettbewerb der Klassen 1 und 2 statt. Dieser stand – passend zum 150-jährigen Schuljubiläum – unter dem Motto „Schule“. Im Vorfeld hatten alle Kinder einen Text zu diesem Thema üben dürfen und die Klassen wählten dann ihre zwei besten Vorleser. Diese traten dann gegen die jeweils anderen Leser der Stufe im Wettbewerb an: zunächst lasen alle vier Bewerber den geübten und im Anschluss einen ungeübten Text. Die Jury, bestehend aus Frau Dresbach-Heister und Frau Meißner, wählte dann den besten Leser der Stufe und überreichte allen eine Urkunde und dem Sieger oder der Siegerin einen Buchpreis, welcher natürlich auch passend zum Motto ausgewählt war. Herzlichen Glückwunsch an die beiden Gewinner.

 

Weitere Fotos befinden sich auf den Seiten der einzelnen Klassen.

Musical "Als die Tiere die SChimpfwörter leid waren"

Am Dienstag, 04.06.2019, führten die Kinder der 3. Schuljahre das Musical „Als die Tiere die Schimpfwörter leid waren“ auf. Um 12:00 Uhr versammelten sich alle Kinder, Lehrer und einige Eltern der Schule gespannt in der Aula. Geleitet von Frau Biertz und Frau Burgmer und live am Klavier von Herrn Biertz begleitet, erzählten die Kinder die Geschichte von zwei Ratten, die auf dem Schulhof mitbekommen, dass die Kinder sich gegenseitig beschimpfen und dabei die Namen der Tiere missbrauchen. Das gefällt den Ratten gar nicht und sie berufen alle Tiere zu einer großen Konferenz ein, auf der sie beschließen wollen, was man gegen die Menschenkinder und ihre Schimpfwörter ausrichten kann. Zunächst wollen sich die Tiere an den Kindern rächen, aber am Schluss zeigen ihnen die schlauen Eulen eine bessere Lösung: sie verzaubern die Menschenkinder, so dass sie nur noch nett miteinander umgehen können und so realisieren, wie viel schöner das Spielen und Zusammensein sein kann. Sicherlich werden auch die Kinder unserer Schule diese schöne Botschaft mitnehmen und sich anderen gegenüber freundlich und liebevoll verhalten, wenn sie die tollen Lieder des Musicals auf dem Schulhof vor sich hin singen. Am Ende waren sich alle einig, dass die Aufführung ein großer Erfolg war!

schulausflug in den rheinpark

Am Mittwoch, 29.05.2019, machten sich alle Kinder und Lehrer der Schule bei bestem Wetter auf zum Rheinpark. Der war das Ziel des diesjährigen Schulausfluges. Im Park angekommen, suchten sich alle Klassen einen Picknickort und es wurde von vielen Kindern zunächst einmal gefrühstückt, um Kraft zu tanken. Andere Kinder rannten sofort los und erklommen den Kletterturm oder rutschten um die Wette. Den ganzen Vormittag über wurde Fußball gespielt, geschaukelt, geklettert und in der Sonne entspannt. Gegen 12 Uhr ging es, erschöpft, aber glücklich, wieder zurück zur Schule. Es war ein traumhaft schöner Start ins lange Wochenende.

 

Weitere Fotos befinden sich auf den Seiten der einzelnen Klassen.

die 4. klassen besuchen das schulmuseum in katterbach

Am Freitag, 24.05.2019, machten sich die Kinder der 4. Klassen unserer Schule auf zu einem besonderen Ausflug: es ging nach Katterbach, um im dortigen Schulmuseum eine historische Schulstunde zu erleben. Im Sachunterricht hatten die Klassen in den letzten Wochen – passend zum 150-jährigen Jubiläum der Schule - viel zum Thema „Schule früher und heute“ erfahren und so waren alle ganz gespannt zu erleben, wie sich Kinder früher in der Schule gefühlt haben müssen. Der Lehrer des Museums empfing die Klassen nacheinander und führte sie ins historische Klassenzimmer, das genauso ausgestattet war, wie es die Kinder im Unterricht gelernt hatten: es gab ein Kruzifix, Bilder von Kaiser und Kaiserin, einen Holzofen, alte Holzbänke in engen Reihen, Buchstabenplakate in Sütterlin Schrift und vieles mehr zu bestaunen. Die Jungen der Klasse setzten sich in die ersten Reihen, während die Mädchen in den hinteren Reihen Platz nahmen. Den Grund erklärte der Lehrer gleich zu Anfang: so konnten die Jungen den Mädchen ihre Zöpfe nicht in die Tintenfässer tauchen. Im Laufe der Schulstunde erklärte der Lehrer den Kindern sehr viele interessante Details aus der Vergangenheit und ließ die Kinder bei jeder Wortmeldung aufstehen und ihre Sätze mit „Herr Lehrer“ beenden. Außerdem durften die Kinder auf Schiefertafeln mit echten Griffeln die Namen der Kinder in Sütterlin schreiben, die am Ausflug leider nicht teilnehmen konnten. Allen machte es sehr viel Spaß und die Stunde verflog viel zu schnell. Vor und nach der Schulstunde erkundeten die Klassen auch noch das Schulmuseum und erfuhren noch mehr vom Leben der Kinder früher. Was für ein toller Ausflug.

 

Weitere Fotos befinden sich auf den Seiten der 4. Klassen.

bibeltage 2019

Am Donnerstag und Freitag (16. und 17.05.2019) fanden die diesjährigen Bibeltage statt. Diese standen unter dem Motto „Engel“. Am Donnerstag trafen sich alle Kinder der Klassen 1 und 2, am Freitag die der Klassen 3 und 4, in der Kirche. Dort wurden sie in je 12 Gruppen eingeteilt und erlebten, nach einem gemeinsamen Anfang, sechs verschiedene Abenteuer. An diesen Abenteuerstationen hörten die Kinder Geschichten, malten Bilder, bastelten Schutzengel und tauschten sich über Situationen aus, in denen sie auch schon einmal ein Engel für andere waren. Zum Abschluss trafen sich alle erneut in der Kirche und tauschten sich über das Erlebte aus. Es waren zwei wirklich tolle Tage.  

kunstprojekt zur 150-jahrfeier mit emily kunze

In der Woche vom 06.05. bis zum 10.05.2019 besuchten alle Kinder unserer Schule und die Schüler der GGS den Kunstraum. Dort wartete Künstlerin Emily Kunze, die mit allen Kindern gemeinsam ein Kunstprojekt durchführte. Jedes Kind durfte ein Holzbrettchen bemalen: die KGS-Kinder in Grüntönen, die GGS-Kinder in Rottönen. Die Kinder der 4. Schuljahre durften ein beide Farben zum Malen benutzen. Das Ergebnis wird ein Kunstwerk aus Farbstreifen, die von zwei Seiten aufeinander zulaufen und sich in der Mitte vermischen. Das soll unsere zwei Schulen an einem gemeinsamen Schulstandort symbolisieren. Wir sind sehr gespannt, wie das Endergebnis aussehen wird.

Weitere Fotos befinden sich auf den Seiten der einzelnen Klassen.

bitte für unsere schule abstimmen und weiterverbreiten!

Liebe Eltern,

 

die Spardabank veranstaltet auch in diesem Jahr wieder die SpardaSpendenWahl, an der sich Schul-Fördervereine mit schulischen Projekten um Spendengelder bewerben können.

 

Die Abstimmung  ist sehr einfach und Sie helfen damit Ihren Kindern! Die Spendengelder würden der Förderung der Kinder komplett zur Verfügung stehen!

 

Klicken Sie dazu auf den unten stehenden Link. 

 

Dann können Sie über „Codes anfordern“ per Eingabe einer Handynummer an der Abstimmung teilnehmen. Sie erhalten drei Codes per SMS und können diese über „Code eingebe“ verwenden, um für uns abzustimmen.

 

Bitte geben Sie den Aufruf zur Abstimmung an möglichst viele Freunde, Verwandte und Arbeitskollegen weiter, damit wir viele Stimmen erhalten und gemeinsam einen der ersten Plätze erreichen! Die Handynummern werden von der Spardabank nur für diese Abstimmung gespeichert. Sie erhalten keinerlei Werbung auf Ihr Handy.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Artikel aus dem "KÖlner Wochenspiegel" vom 17.04.2019

ehemaligentreffen am 28.03.2019

Am Donnerstag, 28.03.2019, fand das große Ehemaligentreffen des Schulstandortes Alte Wipperfürther Straße statt. Eingeladen waren alle Schüler und Lehrer, die vor 1980 an einer der beiden Schulen waren. Der Abend begann um 17 Uhr mit einem Wortgottesdienst in der St. Mauritius Kirche, bei dem alle Ehemaligen mit einer Rose und einem persönlichen Gruß in Empfang genommen wurden. Im Anschluss pilgerten die über 100 Gäste hinüber zum Schulgelände, wo bereits kühles Kölsch und leckere Reibekuchen warteten. Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto wurde gegessen, getrunken und vor allem über alte Zeiten geredet. Im Schulgebäude konnten sich die Ehemaligen an Jahrgangstischen zusammenfinden und einer Powerpoint-Präsentation mit vielen Fotos aus 150 Jahren Schulgeschichte zuschauen. Außerdem war im Flur des Hauptgebäudes eine Fotoausstellung zu begutachten, in einem Nebenraum konnte man einen Blick in die Schulchronik werfen und im alten Lehrerzimmer wurden Erinnerungsfotos zum Mitnehmen in einer Fotobox angeboten. Langeweile war an diesem Abend also ausgeschlossen. Am Ende waren sich alle einig, dass das Treffen ein großer Erfolg gewesen sei.

 

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle, die den Abend mitvorbereitet und -gestaltet haben. Ohne Ihre / eure Hilfe wäre das Ehemaligentreffen nicht möglich gewesen – vielen Dank!

 

Weitere Fotos befinden sich unter "Wir werden 150!" und dort unter "Ehemaligentreffen".

Die Igelklasse löst ihren gewinn im schokoladenmuseum ein

Die Igelklasse 4b löste am 10.04.2019 ihren Gewinn, eine Führung durch das Schokoladenmuseum, ein. Im Dezember 2018 hatten die Kinder für einen Malwettbewerb des "Kölner Wochenspiegel" gemalt und gebastelt und mit ihrer Gemeinschaftsarbeit den 1. Preis gewonnen.

Die Freude bei den Kindern war riesengroß!

 

Nun wurde der Preis eingelöst.

Die Kinder erfuhren alles über den Anbau und die Verarbeitung von Kakaobohnen. In der "Schoko-Schule" durften sie Kakaobohnen öffnen und probieren. Alle waren überrascht, dass sie so bitter schmecken.

Dann probierten die Kinder verschiedene Schokoladensorten und lernten Kakaobutter kennen.

Der Höhepunkt der Führung war natürlich der Gang zum "Schokoladenbrunnen"!

Die warme, flüssige Schokolade über der Waffel schmeckte sehr lecker!!!!

Nachdem die Betreuerin der Führung die Arbeitsvorgänge und Maschinen in der Schokoladenproduktion erklärt hatte, bestaunten die Kinder dann noch die riesigen Pflanzen in dem kleinen "Regenwald".

Leider war die Führung dann zu Ende und nach einem weiteren Probier-Gang am Schokoladenbrunnen vorbei, spazierte die Igelklasse dann am Rheinufer zurück zum Hauptbahnhof.

Vielen Dank, lieber Kölner Wochenspiegel, für diesen tollen Preis!

 

klassenfahrt der 4. Klassen nach nettersheim

Vom 20.03.-22.03.2019 fuhren die Kinder der Klassen 4a und 4b begleitet von Frau Hunze, Herrn Nicolini, Frau Lürssen und Frau Akyurt auf Klassenfahrt nach Nettersheim. Dort nahmen die Klassen bei strahlendem Sonnenschein an unterschiedlichen Aktiv-Programmen im Naturschutzzentrum teil. Die 4a ging zuerst in den Wald und erkundete dessen Bäume und Bewohner, während die 4b sich auf einem Acker auf die Suche nach Fossilien begab. Am nächsten Tag arbeitete die 4a mit Holz und die 4b mit Wolle – es wurde gesägt und gefilzt. An den Abenden wurde viel gespielt und auch eine Nachtwanderung durfte natürlich nicht fehlen. Es war eine rundum gelungene Klassenfahrt. ?

Weitere Fotos befinden sich auf den Seiten der beiden Klassen.

projekt "europa macht schule" in der klasse 4b

Die Igelklasse 4b hat an dem Projekt "Europa macht Schule" teilgenommen.
Dazu kam die Studentin, Frau Virginia di Bari, aus Italien einige Tage in die Klasse, erzählte den Kindern viel Interessantes aus ihrem Land und zeigte Fotos und Videos zu bestimmten Aspekten.
Die Kinder lernten mit ihr italienische Kinderlieder, Kinder-Gedichte und entwickelten ein erstes italienisches Wörterbuch mit ihr. Außerdem verwöhnte sie die Kinder mit kulinarischen Spezialitäten aus Italien. Sie probierten italienischen Kinder-Kaffee und Panettone, eine italienische Kuchensorte. Das war sehr lecker!!
Natürlich durften auch echte italienische Spagetti nicht fehlen. Und so kochte Frau di Bari mit den Kindern Spagetti und Tomatensoße und zeigte ihnen anschließend die Kunst des Spagetti-Aufdrehens! Das machte allen großen Spaß!!
Zum Nachtisch probierten die Kinder ein selbstgemachtes Kinder-Tiramisu und waren ganz traurig, dass alles schnell aufgegessen war.
Besonders interessant fanden die Kinder die Hintergrundgeschichten, die Frau di Bari zu den einzelnen Spezialitäten erzählen konnte.
Ein rundum gelungenes Projekt als Beitrag zu einem Verständnis für Europa.

 

kgs st. mauritius alaaf!

Am Donnerstag, 28.02.2019, feierte die ganze Schule Karneval. In allen Klassen wurde getanzt, gesungen, gelacht, gespielt und gegessen – zur Feier des Tages durften sogar Süßigkeiten und Limonade mitgebracht werden. Bei bester kölscher Musik genossen alle Kinder und Lehrer den Beginn der jecken Zeit.

 

Wir wünschen allen Familien eine schöne Karnevalszeit – KGS ST. MAURITIUS ALLAF!

 

Weitere Fotos befinden sich auf den Seiten der einzelnen Klassen.

Artikel aus dem kölner Wochenspiegel vom 20.2.2019

Eröffnungsfeier "alte wipperfürther straße in neuem licht"

Am Donnerstag, 14.02.2019, starteten die Feierlichkeiten zum 150. Jubiläum unseres Schulstandortes mit einer Eröffnungsfeier unter dem Namen „Alte Wipperfürther Straße in neuem Licht“. Der Schulhof und der Altbau der Schule wurden in verschiedenen Farben stimmungsvoll illuminiert und wirkten sehr einladend auf die zahlreichen Gäste jeglichen Alters. Um 19 Uhr begrüßten Frau Dresbach-Heister und Frau Dreyer die Gäste, gaben einen kurzen Einblick in die Geschichte des Schulstandortes und bedankten sich sehr herzlich bei den engagierten Eltern, die den Abend möglich gemacht hatten. Dann wurde an die Gebäudewand ein 15-minütiger Film projiziert, der das Schulleben der beiden Schulen zeigte, untermalt von den jeweiligen Schulliedern und kölscher Musik. Außerdem wurde ein Aufsatz aus dem Jahre 1952 vorgelesen, in dem ein Schüler beschrieb, wie er sich seine neue Schule vorstellte. Im Kontrast dazu gab es auch einen aktuellen Aufsatz mit dem gleichen Thema. Auch konnte man die Veränderung der Vornamen unserer Schüler durch die 150-jährige Geschichte verfolgen. Im Anschluss an den Film wurden noch mit allen gemeinsam drei Lieder gesungen. Dann gab es noch Glühwein, Kinderpunsch und viele interessante Gespräche. Was für ein toller Auftakt ins Jubiläumsjahr.

Auch an dieser Stelle noch einmal ein herzlicher Dank an alle Eltern und Herrn Hachenberg, ohne die dieser Abend nicht möglich gewesen wäre!

das große zirkus-finale

Am Freitag, 08.02.2019, war es endlich Zeit für die große Zirkusaufführung. Morgens übten alle Kinder noch einmal in ihren Gruppen, einige konnten sogar eine Generalprobe in der Zirkusmanege machen. Um 13:00 Uhr startete in der vollen Turnhalle die erste Vorführung, um 15 Uhr die zweite. Zwei Zirkusdirektoren führten durch das Programm, zwei Clownnummern brachten das Publikum zum Lachen. Außerdem gab es Tellerdreher, Fakire, Leiter-, Tonnen- und Flowerstick-Künster zu bestaunen. Es wurde mit Tüchern, Diabolos, Ringen und Bällen jongliert, über ein Drahtseil balanciert und mit Püscheln getanzt. Akrobaten bauten Pyramiden und Feuerkünstler ließen große Flammen durch die Halle tanzen. Die erschienenen Eltern, Geschwister, Omas, Opas, Tanten und Onkel waren begeistert. Zum Abschluss beider Vorführungen wurde gemeinsam das Zirkuslied gesungen. Der Ohrwurm wird uns wohl noch die nächsten Tage immer wieder an diese tolle Zirkuswoche erinnern.

 

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle OGS-Mitarbeiter und Eltern, die unser Kollegium so tatkräftig unterstützt haben. Ohne Sie/Euch wäre diese Woche nicht machbar gewesen!!

alle warten gespannt auf die vorstellung...

die akrobaten

die clowns

die fakire

die feuer-künstler

die flowerstick-jongleure

die "bunten" jongleure

die Leiter-Artisten

die Püschel-tänzer

die seiltänzer

die teller-dreher

die tonnen-artisten

das zirkus-lied als großes finale

dritter tag der zirkuswoche

Am Donnerstag, 07.02.2019, begann der Tag für alle Kinder wieder in der Turnhalle, wo die beiden Artisten vom „Kölner Spielecircus“ ihr Publikum zuerst mit ihren Fähigkeiten im Gedankenlesen erstaunten und dann sogar noch „schwebende Lehrer“ präsentierten, welche im Vorfeld gar nicht wussten, dass sie so etwas konnten. ? Danach ging es für alle Gruppen den Rest des Tages in die Übungsräume, wo fleißig an den Nummern für die große Zirkusaufführung am Freitag geprobt wurde. Zum Abschluss trafen sich alle noch einmal in der Turnhalle, wo es einen weiteren Wettkampf zwischen Kindern und Lehrern gab – diesmal mit dem Hula-Hoop. Die Kinder entschieden diesen Kampf ganz klar für sich. Dann konnte noch ein Zirkusgeburtstag gefeiert werden, mit Pyramide und Zirkuskerze. Am Ende wurden die letzten beiden Strophen des Zirkusliedes gelernt. Nun sind alle ganz gespannt auf morgen…

zweiter tag der zirkuswoche

Am Mittwochmorgen trafen sich alle Kinder und Zirkuslehrer in der Turnhalle zur gemeinsamen Anfangsaktion. Diesmal unterhielten die beiden Artisten vom „Kölner Spielecircus“ die Kinder mit einer Clownsnummer, bei der sich die Kinder kringelig lachten und in welche die beiden tolle Akrobatik-Kunststücke eingebaut hatten. Im Anschluss daran gingen alle Klassen erneut zum „Schnuppern“ und lernten eine neue Zirkusdisziplin kennen. Nach der Pause trafen sich alle wieder in der Turnhalle und teilten sich in ihre Gruppen auf. Nun ging es an die Erarbeitung der Zirkusnummern für die große Vorstellung am Freitag. Zum Abschluss kamen alle noch einmal in der Turnhalle zusammen und lernten die 2. Strophe des Zirkusliedes. Ein Mädchen der Schule durfte zu Ehren ihres Geburtstages auf einer Kinderpyramide stehend eine besondere „Zirkuskerze“ halten und auspusten. Hochmotiviert geht es morgen weiter mit dem Erarbeiten und Üben – super. 

Erster Tag der Zirkuswoche

Am Dienstag, 05.02.2019, startete die diesjährige Zirkuswoche mit dem „Kölner Spielecircus“ für alle Kinder der Schule. Bereits am Montag davor hatten sich alle Lehrer der Schule gemeinsam mit OGS-Mitarbeitern und einigen Eltern zur Zirkusfortbildung in der Turnhallte getroffen. Dort wurden alle zu Zirkuslehrern ausgebildet und in den Disziplinen Jonglage, Balancieren, Akrobatik und Fakir fit gemacht. Gemeinsam erarbeiteten alle verschiedene Nummern, die am Dienstagmorgen den erstaunten Kindern in der Turnhalle präsentiert wurden. Unter tosendem Applaus wurde mit Tellern, Ringen, Tüchern, Diabolos und Flowersticks jongliert, mit Leitern und Tonnen geturnt, Pyramiden gebaut und sich todesmutig auf Scherben und ein Nagelbrett gestellt. Im Anschluss an diese tolle Vorstellung durften die Kinder im Klassenverband in die Zirkusdisziplinen hineinschnuppern. Jede Klasse konnte drei Angebote ausprobieren. Zum Abschluss trafen sich alle wieder in der Turnhalle, wo es einen Wettkampf zwischen Kindern und Erwachsenen im Tellerdrehen gab, ein Püscheltanz gezeigt und die erste Strophe des Zirkusliedes gelernt wurde. Was für ein super Auftakt in die Zirkuswoche. ?

startschuss zur zirkuswoche...

das kollegium der kgs st. mauritius wünscht ihnen und ihrer familie ein frohes neues jahr 2019!

Sparda-Bank unterstützt die KGS St. Mauritius mit 1.000 Euro zur Förderung des handlungsorientierten Mathematikunterrichts

Kinder der ersten Schuljahre trafen Herrn Mittmann von der Sparda Bank West zur Spendenscheckübergabe. Vom gespendeten Geld wurden im Laufe des Jahres Lern- und Spielmaterialien für den handlungsorientierten Mathematikunterricht angeschafft.

wir gratulieren den kindern der klasse 4b!

sternsinger 2018

weihnachtsbasar 2018

Am Mittwoch, 12.12.2018, fand der diesjährige Weihnachtsbasar der Schule statt. Schon im Vorfeld wurde fleißig gebastelt, gekocht und eingepackt. Am Mittwochnachmittag war es dann soweit: zwischen 14:30 und 16:30 Uhr boten alle Klassen der Schule an einem eigenen Stand die Ergebnisse ihrer Arbeit an. Es gab so ziemlich alles, was das Herz begehrte: von selbstgebastelter Weihnachtsdekoration in verschiedensten Varianten, über Taschenwärmer, selbstgemachte Marmelade, Kekse, Waffeln und gebrannte Mandeln bis zum kleinen Kölner Dom aus Stoff war alles vertreten und noch vieles mehr. Die Kinder verkauften mit viel Eifer an den Ständen, während fleißige Eltern die Cafeteria bestückten und auch dort für das leibliche Wohl sorgten. Auch die Mütter des Rucksack-Projekts verkauften an einem Stand Selbstgebasteltes und Plätzchen. Bei weihnachtlicher Musik verflog die Zeit wie im Flug und die Klassenkassen dürften nach diesem Nachmittag ganz schön zum Klingen gebracht worden sein.  

der nikolaus war da ...

Am Donnerstag, 06.12.2018, besuchte der Nikolaus die KGS St. Mauritius. In einigen Klassen stellte er seine Geschenke vor der Tür ab, andere besuchte er persönlich. Begrüßt wurde er dort mit Liedern und Gedichten, als Dank ließ er Süßigkeiten, Bücher, Theatergutscheine oder Kinderfilme zurück.

Wir freuen uns jetzt schon auf seinen Besuch nächstes Jahr.

ein dankesbrief aus lima

Elternabend "Grenzen setzen in der familie"

Am 22.11.2018 fand in unserer Aula ein Elternabend mit dem Thema „Grenzen setzen in der Familie“ statt. Frau Dr. Diplom Psychologin Melanie Schön informierte die Eltern darüber, wie man seinen Kindern Regeln vermitteln kann, so dass diese auch umgesetzt werden können. Auch wie man Aufforderungen aussprechen kann, so dass das Kind diesen auch nachkommt.

Außerdem erklärte Frau Dr. Schön, wie man als Mutter oder Vater in schwierigen Erziehungssituationen die Nerven behalten kann.

Sie brachte viele praktische, gut nachvollziehbare Erziehungsbeispiele, wie Regeln in der Familie gut umgesetzt werden können, wie man mit aufkommenden Schwierigkeiten souverän umgehen kann.

Die Eltern bekamen am Ende des Elternabends informative Unterlagen (das Handout, das Heft „Gut hinsehen und zuhören“, das Heft „Starke Kinder“, Kopiervorlagen „Positiv Tagebuch/ Vereinbarungen/ Familienregeln“, sowie weitere Informationen zu Erziehungsratgebern) zur Verfügung gestellt, die sie auch mit nach Hause nehmen konnten.

 

Birgit Meißner, Schulsozialarbeiterin

vorlesetag 2018 mit vielen vorlesern

Am Freitag, 16.11.2018, fand der diesjährige bundesweite Vorlesetag der Stiftung Lesen statt. Im Vorfeld hatten sich Frau Hunze und Frau Wilms um Vorleser bemüht, die an diesem Tag die einzelnen Klassen besuchen und ihnen vorlesen. Sieben teils prominente Vorleser kamen am Freitag an die KGS St. Mauritius und brachten Kinderaugen – und -ohren, zum Strahlen.

 

Im ersten Schuljahr las Charlotte Maihoff, eine bekannte RTL-Moderatorin, aus Michael Endes „Traumfresserchen“ vor. Im Anschluss ans Lesen malten die Kinder passend zum Buch in ihre Lerntagebücher.

 

Die Klasse 2a bekam Besuch von Christoph Biemann, den die Kinder aus der „Sendung mit der Maus“ kannten. Er hatte sogar ein WDR-Kamerateam im Schlepptau. Einige Kinder wurden im Anschluss an das Lesen sogar interviewt – der Beitrag lief dann abends in der „Aktuellen Stunde“. Herr Biemann las aus „Das Sams“ von Paul Maar vor.

 

Wolfgang Bosbach besuchte die Klasse 2b und las ebenfalls aus „Das Sams“ vor. Der CDU-Politiker besuchte unsere Schule bereits einige Male und begeisterte auch in diesem Jahr seine jungen Zuhörer durch seine sympathische Art.

 

In der Klasse 3a las Ann Schnoor von der Verlagsgruppe „Random House“ aus dem Buch „Der 35. Mai“ von Erich Kästner vor. Im Anschluss an das Lesen überraschte Frau Schnoor die Kinder und schenkte der Schule einige Bücher – herzlichen Dank dafür.

 

Nebenan las Nils Wittlich der Klasse 3b sogar auch zwei Büchern vor: „Der kleine Nick“ von René Goscinny und „Jim Knopf“ von Michael Ende. Der Student überzeugte die Kinder nicht nur durch sein Lesen, sondern zeigte an der Tafel auch sein künstlerisches Talent.

 

In die Klasse 4a kam Jascha Habeck zu Besuch und las „Das magische Baumhaus – mit Anne und Philipp im Regewald“ von Mary Pope Osborne. Der WDR 2 Moderator zog die Kinder durch seine großartige Stimme so sehr in seinen Bann, dass er alle 90 Seiten des Buches vorlesen „musste“, vorher hätten die Kinder ihn nicht aufhören lassen.

 

Sogar Kölns Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes besuchte unsere Schule und las den Kindern der Klasse 4b „Luis und das Abenteuer im Regenbogenland“ von Rudolf Gier vor. Die Klasse hörte ihr gebannt zu und war stolz auf ihren prominenten Gast.

 

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Vorleser und hoffentlich bis zum nächsten Vorlesetag. :-)

 

Weitere Fotos befinden sich auf den Seiten der einzelnen Klassen.

st. martin 2018

Am Dienstag, 13.11.2018, fand der diesjährige Laternenumzug zu St. Martin statt. Zu Beginn trafen sich alle Klassen, Lehrer und viele Eltern und Geschwister mit Laternen zum Martinsliedersingen in der Kirche. Zum allerersten Mal sangen die Chöre der Schule, geleitet von Frau Biertz und Frau Kaspereit, als Begleitung vorne mit. Im Anschluss zogen die Klassen aus der Kirche aus und gingen, angeführt von einem echten St. Martin mit Pferd, singend durch Buchheim. Dabei unterstützten Bläser die Kinder beim Singen. Dann trafen sich alle wieder auf dem Schulhof, wo die Kinder der Klasse 4a die Geschichte von St. Martin am Feuer nachspielten. Zum Abschluss gab es Kinderpunsch, Glühwein, Würstchen und Weckmänner, welche die fleißigen Eltern der Elternpflegschaft verkauften.

 

Es war ein richtig schöner Abend – einen herzlichen Dank an alle, die uns dabei unterstützt haben!

 

Weitere Fotos befinden sich in Kürze auf den Seiten der einzelnen Klassen.

die calliope ag startet

Am Mittwoch, 07.11.2018, fand zum ersten Mal die Calliope AG statt. Viele Kinder der Schule hatten sich angemeldet, doch leider konnten nur 16 Kinder davon ausgewählt werden und diese trafen sich in der 8. Stunde im Computerraum. Im Vorfeld war bereits viel gerätselt worden: Was ist ein Calliope? Wofür braucht man den? Was macht man damit?

Mit dem Calliope kann man spielerisch und kreativ die Welt der Computer kennenlernen. Der kleine Minicomputer lässt sich einfach und kindgerecht programmieren.

In der AG entdecken die Schüler der Klassen 3 und 4 ab jetzt gemeinsam mit Frau Lürssen die Möglichkeiten des Calliope.

die neuen mitglieder des Kinderparlaments 2018/2019

sponsorenlauf 2018

Am Freitag, 28.09.2018, wurde der Sponsorenlauf nachgeholt. Bei anfänglich noch gutem Wetter machten sich alle Kinder, Lehrer und viele Eltern auf zur Merheimer Heide. Dort angekommen liefen einige Kinder sofort los, andere brauchten nach dem 2km Fußmarsch erst einmal eine kleine Stärkung auf der Picknickdecke. Danach liefen dann alle Kinder und auch Eltern fleißig ihre Runden um die Wiese. Leider machte das Wetter nicht die ganze Zeit mit und so musste der Lauf wetterbedingt vorzeitig abgebrochen werden. Doch es sind sicher einige Runden zusammengekommen und die Sponsoren dürfen selbstverständlich auch noch etwas mehr als die tatsächlich gelaufenen Runden bezahlen. ? Das erlaufene Geld geht dieses Jahr zu gleichen Teilen an den Förderverein unserer Schule und an das Kinderwerk Lima, welches arme Kinder in Perus Hauptstadt mit einem Frühstück versorgt.

 

Weitere Fotos befinden sich auf den Seiten der einzelnen Klassen.

bitte für unsere schule abstimmen

In diesem Schuljahr feiert unsere Schule ihr 150-jähriges Bestehen  - dies will natürlich standesgemäß gewürdigt und gefeiert werden. Dazu benötigen wir zusätzliche Gelder. Daher haben wir uns bei der PSD Bank beworben, die der Einrichtung mit den meisten Stimmen bis zu 2000 Euro zur Verfügung stellt.

Wir brauchen Ihre Hilfe. Bitte klicken Sie auf den untenstehenden Link und stimmen Sie für uns ab – gerne auch täglich. Der Link darf selbstverständlich gerne geteilt werden. :-)

Vielen Dank!

sankt mauritius tag - leider ohne sponsorenlauf

Am Freitag, 21.09.2018, feierte die gesamte Schule den Namenstag von Sankt Mauritius. Dazu trafen sich alle Kinder, Lehrer und einige Eltern in der Kirche zu einem gemeinsamen Gottesdienst. Die Kinder der Klasse 4b erzählten anhand von Folien die Geschichte des Soldaten Mauritius, der Menschen töten sollte, weil sie Christen waren. Aber er stellte sich mutig gegen den Befehl, rettete so viele Leben, verlor aber dabei sein eigenes. Im Anschluss sollte dann eigentlich der diesjährige Sponsorenlauf stattfinden. Doch aufgrund der Wetterlage trafen das Kollegium der Schule die schwere Entscheidung, den Lauf zu verschieben. Er wird bei besserem Wetter aber auf jeden Fall nachgeholt. Als Schlechtwetterprogramm wurden auf den Whiteboards der Schule verschiedene Filme gezeigt. Die Kinder durften auswählen, welchen Film sie schauen wollten – ganz wie in einem Kino. So hatte der Tag dann doch noch ein schönes Ende.  

der schulfotograf kommt am 24. und 25.09.2018

Der Schulfotograf musste seinen Termin an der KGS aus gesundheitlichen Gründen auf den 24. und 25.09.2018 verschieben.

einschulung 2018

Am Donnerstag, 30.08.2018, wurden die neuen Erstklässler eingeschult. Nach einem Gottesdienst in der St. Mauritius Kirche, bei dem alle Kinder einzeln von ihren neuen Klassenlehrerinnen gesegnet wurden, begaben sich alle Schulneulinge und deren Familien in die Aula der Schule. Dort hatten die Kinder der Klassen 2a, 2b und 4b mehrere Lieder eingeübt, um die neuen Schüler willkommen zu heißen. Dann rief Frau Dresbach-Heister alle Erstklässler einzeln auf die Bühne, wo schon Frau Krauskopf auf die Kinder der 1a und Frau Kaspereit auf die Kinder der 1b warteten. Nach einem ersten Klassenfoto ging es dann hinter den neuen Klassenlehrerinnen auf in die Klassenräume.

Wir wünschen allen Erstklässlern und den beiden Lehrerinnen einen guten Start in die Schule und viel Freude beim Lernen und Unterrichten.

Die KGS St. Mauritius wünscht Ihnen und Ihrer Familie schöne und erholsame Ferien!

Sportfest

nach Wetterlage

19.06.2019

 

beweglicher Ferientag nach Fronleichnam

21.06.2019

unterrichtsfrei

 

Schulfest

29.06.2019

12:00-16:00 Uhr

Wir sagen "Bitte" und "Danke".

Motto des MonatS

juni 2019

 

 

Seit dem 10.04.2015 besuchten

Personen unsere Homepage.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KGS St. Mauritius

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.