Unsere Schule
Unsere Schule

Hier befinden sich beispielhaft ein paar Texte über Ausflüge unserer Schule. Über die aktuellen Ausflüge der Schule berichten die jeweiligen Seiten der Klassen.

Ausflug ins Klärwerk Stammheim

Unser Besuch in der Kläranlage Stammheim

Am Mittwochmorgen, dem 14.01.2015, haben wir uns in der Klasse getroffen und sind alle gemeinsam in die Kläranlage in Köln-Stammheim gefahren. Frau Üllner war für diesen Tag unsere Lehrerin. Sie sagte uns wir müssen Schutzwesten anziehen, weil es auf dem Gelände viele Baustellen gibt. Dann haben wir uns auf den Weg zu unserer Klasse gemacht. Dort hat sie uns dann den Wasserkreislauf erklärt und dass alle Kläranlagen am Rhein liegen. Sie erzählte noch, dass man zwischen Trink- und Abwasser unterscheidet und dass sich diese Anlage um das Abwasser kümmert. Nach einer Frühstückspause haben wir ein Experiment gemacht. Frau Üllner hat uns Dreck in sauberes Wasser getan, um zu zeigen, was alles im Abwasser drin ist. Zum Beispiel Wattestäbchen, Essensreste und Klopapier. Sie sagte noch, dass viele dieser Sachen nicht dort hinein gehören und gab uns Tipps, wie man das vermeiden kann. Mit einem Kamm sollten wir dann das Wasser von größerem Schmutz befreien. Das etwas sauberere Wasser haben wir dann in ein hohes Gefäß geschüttet. Dabei haben wir gesehen, dass schwerer Schmutz, wie Sand, nach unten sinkt und leichterer Schmutz, wie Blätter, nach oben steigt, dadurch wird das Wasser in der Mitte immer klarer. Danach haben wir einen Film geguckt, der uns die Kläranlage erklärt hat und dass man viele Bakterien braucht, um das Wasser wieder sauber zu kriegen. Dann hat Frau Üllner uns auf der Kläranlage herumgeführt. Zum Beispiel hat sie uns die Klärbecken gezeigt und den „Fluss des Grauens“, der das Originalwasser aus der Toilette enthält. Hin und wieder hat es auch gestunken. Auf dem Rückweg haben wir unsere Westen abgegeben und sind zurück in die Schule gefahren.

 

von Sophia

die klasse 4c besucht die freiluga in müngersdorf

Am 09.12.2014 fuhr die Klasse 4c gemeinsam mit einer Klasse der GGS zur Freiluga (FreiLuftGarten) in Müngersdorf. Dort lernten die Kinder zunächst das Gelände kennen, dann wurden von Tieren zerfressene Blätter gesammelt, später getrocknet und einlaminiert. Anschließend durften die Kinder ausgestopfte und auch lebende Tiere streicheln. Trotz nass-kaltem Wetter war der Ausflug ein voller Erfolg.

Schulausflug in den Rheinpark 2014

Unser Ausflug zur Waldschule im Mai 2013

Klasse 4c

 

Wir hatten das Thema: „Nachtaktive und tagaktive Greifvögel und Eulen“ und haben viele schöne Sachen mit Herrn Küchenhoff gemacht. Herr Küchenhoff ist Lehrer der Waldschule. Wir haben viele ausgestopfte Tiere entdeckt. Eine ausgestopfte Schnee-Eule hat meinen Freund Atahan gruselig angeschaut. Der liebe Herr Küchenhoff hat auch einen süßen Waldkauz namens „Herbie“. Später sind wir zur Krankenstation der Greifvögel gegangen. Dort haben wir viele Informationen gesammelt und alles in ein Heft eingetragen. Den Rücken meines besten Freundes Mustafa haben wir als Schreibtisch benutzt. Zum Schluss haben wir noch Eulen aus Ton geformt.

Von Jamal

 

Die Waldschule in Köln-Porz ist sehr schön. Aber leider gibt es viele Eulen und andere Greifvögel, die sehr krank oder verletzt sind. Zum Glück werden sie dort in der Krankenstation für Greifvögel gut gepflegt. Herr Küchenhoff, der Lehrer der Waldschule, hat uns erklärt wie eine Eule jagt. Eine Eule jagt nachts. Eulen haben große Flügel und ihre Federn sind so ausgebildet, dass kein Wind durchgehen kann. Deshalb können sie sehr leise fliegen.

Von Niklas

 

In der Waldschule war es sehr cool. Wir haben einen Waldkauz namens „Herbie“ und die größte Eule der Welt, den Uhu, gesehen. Toll war, dass wir Herbie sogar streicheln durften. In der Greifvogelstation haben wir einen kleinen Steinkauz gesehen.

Von Shagandeep

 

Wir sind mit dem Bus mit der ganzen Klasse 4c nach Porz-Eil gefahren. Dort sind wir durch den Wald gegangen und haben viele Wildschweine und Rehe entdeckt. Als wir in der Waldschule angekommen sind, hat uns Herr Küchenhoff eine lebendige Eule gezeigt. Sie war so süß und heißt „Herbie“. Wir haben auch eine Vogelspinne, eine Schlange und viele Tausendfüßer gesehen. Es war sehr schön und hat viel Spaß gemacht!

Von Sofia

 

Unser Ausflug war sehr schön. Im Wald haben wie zunächst Wildschweine und Rehe beobachtet. Unser Thema in der Waldschule war „Greifvögel und Eulen“. Wir haben lebendige und ausgestopfte Waldtiere gesehen. Die lebendigen Tiere waren in Käfigen, außer dem Waldkauz „Herbie“. Er ist sehr süß und hat große Augen, damit er in der Nacht besser sehen und jagen kann. Herbie ist nachtaktiv. Die tagaktiven Vögel schlafen wie wir in der Nacht. Bei den nachtaktiven Tieren ist das genau das Gegenteil. Sie schlafen am Tag.

Von Taylan

 

Sommerferien

16.07.-28.08.2018

 

Schulbeginn

29.08.2018

8:10-11:40 Uhr

 

Einschulung

der neuen 1. Klässler

30.08.2018

 

Wir helfen uns gegenseitig!

Motto des MonatS

juli 2018

 

 

Seit dem 10.04.2015 besuchten

Personen unsere Homepage.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KGS St. Mauritius

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.